Vergleichsliste (0)

Hauptinhalt

Allgemein

Worin besteht der Unterschied zwischen Abluft und Umluft?

Von Willi Wescoli
17 Februar 2020
0

Der Dunstabzug (auch umgangssprachlich Dampfabzug genannt) zieht einfach formuliert den Dunst, der beim Kochen und Braten entsteht, ab. Dabei werden die Fette im Kochdunst an den Fettfiltern abgeschieden und die geruchsbelastete Luft weitergeleitet. Doch wohin? Grundsätzlich gibt es zwei Lösungen: Mit Abluft oder Umluft. Bei der Abluftlösung wird die geruchsbelastete Luft nach draussen geführt, bei der Umluftlösung wird sie zurück in den Raum geleitet.

Dunstabzug mit Abluft

Raumluft und Dünste werden abgesaugt, über Fettfilter gereinigt und via Mauerkasten oder Kamin/Regenhut nach draussen geblasen. Der Ventilator sitzt dabei in der Dunstabzugshaube oder ist separat als externer oder als Fassadenventilator platziert. Abluft sollte nur über die Fassade geführt werden, wenn Nachbarn dadurch nicht durch Emissionen belästigt werden! Als Alternative zum Austritt aus der Fassade bietet sich ein Dachventil an.

Wichtig: Die Fettfilter einer Dunstabzugshaube müssen regelmässig (alle 3–4 Wochen) gereinigt werden, um einen langen wartungsfreien Betrieb der Dunstabzugshaube sicherzustellen.

Vor- und Nachteile des Abluftbetriebes

Die Vorteile des Abluftbetriebes liegen in der wirklichen Lufterneuerung und einem hohen Wirkungsgrad. Durch die Wegleitung des Kochdunstes nach aussen, werden auch beim Kochen entstandene Feuchtigkeit und Geruchsstoffe gleich mit aus der Küche herausgeleitet.

Ein grosser Nachteil des Abluftbetriebes ist, dass dieser nicht überall realisierbar ist, weil ein Wanddurchbruch oder Dachauslass vorausgesetzt wird. Ausserdem ist kontrollierte Zuluft zwingend notwendig, da ohne geeignete Nachführung von Aussenluft ein Unterdruck entstehen würde. Deshalb sind Dunstabzüge mit Abluft aufwändiger zu planen, da die Abluft- und Zuluftführungen optimal sein müssen, um das hohe Luftfördervolumen zu erreichen.

Dunstabzug mit Umluft

Dünste werden angesaugt, über Fett und Geruchsfilter gereinigt und wieder in den Raum zurückgeführt. Eine tiefe Durchströmgeschwindigkeit der Luft durch den Geruchsfilter sorgt dafür, dass die Aktivkohle Geruchspartikel adsorbieren kann. Leistungsfähige Fettfilter schützen die Geruchsfilter vor Verschmutzung und lassen sich im Geschirrspüler reinigen.

Wichtig: Die Aktivkohle muss, je nach Kochverhalten, 1–2 Mal pro Jahr ausgetauscht werden. Bei Produkten der COMFORT und ECO Linie von WESCO ist ein Austausch erst nach 3-5 Jahren nötig. PlasmaMade®-Geruchsfilter hingegen sind wartungsfrei und müssen nicht ausgetauscht werden.

Vor- und Nachteile des Umluftbetriebes

Der grösste Vorteil des Umluftbetriebes liegt in der besonders einfachen Planung und Montage. Es werden keine Rohrleitungen, Wanddurchbrüche oder Dachauslässe benötigt. Ein Dunstabzug mit Umluft kann problemlos überall eingesetzt werden und ist aufgrund der baulichen Voraussetzung häufig sogar die einzig mögliche Betriebsart.

Ein Nachteil des Umluftbetriebes ist der zusätzliche Aufwand zum Regenerieren oder Austauschen der Geruchsfilter. Nicht regenerierbare Filter verursachen laufende Kosten, da sie regelmässig gewechselt werden müssen. Der Aktivkohlefilter ist ausserdem dafür verantwortlich, dass die Dunstabzugshaube im Umluftbetrieb eine etwas geringere Luftleistung erbringt. Weiter bleibt die Feuchtigkeit, welche beim Kochen entsteht, im Raum, so dass nach dem Kochen gelüftet werden sollte. Und zu guter Letzt empfiehlt es sich, den Dunstabzug ein paar Minuten nachlaufen zu lassen, um noch vorhandene Restgerüche zu entfernen und den Geruchsfilter zu trocknen.

Dunstabzug mit Abluft und Umluft

Bei Produkten und Systemen mit integrierter Umschaltbarkeit von Abluft zu Umluft und umgekehrt (z.B. Dunstabzüge der COMFORT-Linie von WESCO oder Geräte von berbel mit Ecoswitch-Funktion) erübrigt sich die Frage nach Abluft oder Umluft. Ausserdem haben sie den Vorteil, dass je nach Jahreszeit, Aussentemperatur oder Kochvorgang frei gewählt werden kann, ob Dünste via Abluft nach draussen oder als Umluft gereinigt wieder in den Raum geführt werden sollen. Die Frischluftzufuhr erfolgt über ein Frischluftgerät, über eine via Dunstabzugshaube gesteuerte Öffnung oder über ein Fenster.

Dunstabzugshauben der COMFORT Linie von WESCO haben den weiteren Vorteil, dass dank der Deckenabsaugung auch Dünste und Gerüche anderer Küchengeräte in Deckennähe abgesogen werden, sobald die Nachlauffunktion eingeschaltet wird. Dieser zusätzliche Luftaustausch sorgt nach dem Kochen schnell und umfassend für gute Luftqualität.

Wichtig: Die Reinigung der Fett- und Geruchsfilter erfolgt wie bei Abluft-/Umluftsystemen.

Abluft und Umluft im Vergleich

Die nachfolgende Tabelle zeigt noch einmal die wichtigsten Punkte, die es bei der Wahl zwischen den beiden Betriebsarten Abluft oder Umluft zu beachten gilt.

 AbluftUmluft
Abluftleitungnotwendignicht nötig
Wanddruchbruch/Dachauslassnotwendignicht nötig
Zuluftnotwendignicht nötig
Raumluftabh. Feuerstättemit kontrollierter Zuluftmöglich
Niedrigenergiehausmöglichmöglich
Passivhausnach Absprache möglichmöglich
Externes Gebläsemöglichnicht möglich
Grillmöglichnicht zu empfehlen
Gaskochfeld (über 11kW)möglichnicht möglich
Stosslüftungnicht nötignotwendig
Aktivkohlefilternicht nötignotwendig

 


Der Autor

Willi Wescoli

Küchenlüftungsexperte
Willi Wescoli ist langjähriger Mitarbeiter der WESCO AG und unterstützt das Team tatkräftig als Experte bei allerlei Lüftungsfragen. Die grosse Ähnlichkeit seines Namens mit dem der Firma ist purer Zufall. Recherchen innerhalb des Familienstammbaumes haben ergeben, dass weder mütterlicher- noch väterlicherseits eine Verwandtschaft besteht.

0 Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Besuchen Sie uns in unserer Ausstellung

Testen Sie das Gerät in unserer Ausstellung auf Herz und Nieren. Wechseln Sie testweise Fett- und Geruchsfilter aus.

Zu den Ausstellungen