Vergleichsliste (0)
Technologie

Wozu werden Fettfilter benötigt?

Von Willi Wescoli
17 Juni 2020
0

Die Dunstabzugshaube besteht aus einem leistungsstarken Lüfter, der den entstandenen Koch- und Bratdunst absaugt. Je nach Betriebsart der Dunstabzugshaube wird die Luft nach draussen (Abluft) oder wieder in den Raum zurück (Umluft) geleitet. Damit das Fett im Kochdunst aber nicht ungefiltert weggeführt wird und so den Lüfter verfettet und längerfristig auch beschädigt, braucht es ein System, das Fett gekonnt und möglichst vollständig abscheidet und bindet.

Die Arten der Fettfiltration

Wir unterschieden grundsätzlich zwischen zwei Techniken der Fettfiltration. Zum einen die Tiefenfiltration, welche den fetthaltigen Dampf in der Tiefe des Filtermediums abscheidet. Zum anderen die Zentrifugalabscheidung, welche durch Beschleunigung des Kochdunstes die Fettteilchen aus der Luft schleudert und auffängt.

Die Tiefenfiltration unterscheidet zwischen vier verschiedenen physikalischen Vorgängen:

1. Siebwirkung: Grosse Teilchen werden aufgrund ihrer Grösse von den Fasern aufgefangen.

2. Trägheitseffekt: Grössere Teilchen bewegen sich aufgrund ihrer Massenträgheit nicht um die Faser herum, sondern treffen auf die Faser und bleiben haften.

3. Sperreffekt: Mittelgrosse Teilchen bewegen sich an der Faser entlang und bleiben aber schlussendlich hängen, weil sie die Faser trotzdem berühren.

4. Diffusionseffekt: Ganz kleine Teilchen haben eine Eigenbewegung, welche die Wahrscheinlichkeit einer Abscheidung erhöhen.

Angewendet auf die Fettfiltration bilden mehrere Fasern die Maschen der Fettfilter.

Bei der Zentrifugalabscheidung wird der fetthaltige Dampf durch einen schmalen und effektiven Spalt ins Innere der Dunstabzugshaube gesogen. Beim Haubeneintritt wird den Kochdunst stark beschleunigt und mehrfach bogenförmig umgelenkt. Dabei entsteht in jeder Kurve Zentrifugalkraft, besser bekannt als Fliehkraft. In jeder Umlenkung wird eine andere Geschwindigkeit realisiert, um Teilchen unterschiedlicher Grösse abzuscheiden. Diese aus der Luft abgeschiedenen Fette und Öle werden in einer Auffangschale aufgefangen. Ein integrierter Restabscheider, der sogenannte Capillar Trap entfernt schlussendlich die feinsten Fettpartikel.

Filtermatten, Gestrickfilter, Metallfilter und Co.

In alten Dunstabzügen werden noch Filtermatten oder Filterpapier zur Filtration des fetthaltigen Dampfes eingesetzt. Diese haben ein grosses Aufnahmevermögen und Scheiden das Fett sehr gut ab. Jedoch haben diese Einwegfilter auch ein grosses Brandrisiko und riechen stark, da sie meistens sehr lange im Einsatz sind.

Abgelöst wurden die Filtermatten durch Metallfilter. Die ersten Metallfettfilter waren sogenannte Gestrickfilter. Diese kann man sich ähnlich wie «grobe Stahlwolle» vorstellen, welche das Fett abscheidet. Diese können im Gegensatz zu den Filtermatten und dem Filterpapier gereinigt werden und sind entsprechend Mehrwegfilter. Da das Gestrick aber eher uneinheitlich ist und sich bei der Reinigung verschieben kann, hat es eine beschränkte Lebensdauer. Weiter können Gestrickfilter nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, da sie sonst kaputt gehen.

Gestrickfilter

 

Die Gestrickfilter wurden in der Folge weiterentwickelt. In modernen Dunstabzugshauben sind mehrheitlich sogenannte Streckmetallfilter eingebaut. Diese Metallfettfilter bestehen aus mehreren Lagen aus Streckmetall, die in 90° zueinander versetzt geschichtet wurden.
Diese Filter können einfach im Geschirrspüler gereinigt werden und punkten ausserdem mit ihrer langen Lebensdauer.  

Streckmetallfilter

 

Labyrinthfilter werden überwiegend im professionellen Küchenbereich eingesetzt. Diese Filter werden schräg gestellt (ca. 45°) und scheiden das Fett ebenfalls durch Umlenkung ab. Damit sind die Filter für den Dauerbetrieb geeignet, da durch die Schrägstellung das Fett ablaufen und separat in einem Auffangbehälter gesammelt werden kann.

Im Folgenden eine Zusammenfassung der physikalischen Effekte, welche bei den einzelnen Filtertypen zum Einsatz kommen.

 SiebwirkungTrägheitseffektSperreffektDiffusionseffekt
Filtermatten
Fiterpapier
xxxx
Gestrickfilterxxxx
Streckmetallfilterxxxx
Labyrinthfilter x  
Zentrifugalabscheidung x  

Tipp: Hier finden Sie noch mehr Informationen zu den unterschiedlichen Technologien der Fettfiltration. Mehr erfahren

Fettfilter reinigen

Die Fettfilter der Dunstabzugshaube sollten regelmässig gereinigt und gegebenenfalls ausgewechselt werden. Hochwertige Metallfettfilter können herausgenommen und in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden. Dies sollte man bei «normalen» Einsatz am besten alle vier Wochen, spätestens alle sechs Wochen, tun. Sonst wird die Leistung des Dunstabzugs gemindert, weil die Fettfilter verstopfen. Ausserdem riecht altes, kaltes Fett in den Filtern sehr unangenehm und kann auch ein Brandrisiko darstellen.

Wichtig: Bei der Reinigung im Geschirrspüler sollten Sie keine Spülmittel und vor allem keine All-in-One Tabs verwenden und den Fettfilter nicht mit dem Geschirr zusammen reinigen. Stark verschmutzte Fettfilter können vorgängig auch mit einem Fettlöser eingesprüht werden und dann erst in die Geschirrspülmaschine gestellt werden.

Fettfilter ersetzen

Bei regelmässigem Gebrauch beziehungsweise regelmässiger Reinigung der Fettfilter verschleissen diese. Je nach Modell passiert das schneller oder weniger schnell. Folglich muss der Fettfilter ersetzt werden, um eine gute Fettfiltration und Leistung der Dunstabzugshaube zu gewährleisten. Wann und wie oft Sie das tun sollten, können Sie der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes entnehmen.

WESCO Fettfilter im Online Shop bestellen

Wenn Sie eine Dunstabzugshaube von WESCO besitzen, können Sie Ihre Ersatzfilter bequem online bestellen. Sie finden die Daten Ihres Dunstabzuges auf dem Typenschild, wo sich dieses befindet, können Sie in der Bedienungsanleitung nachlesen. Suchen Sie in unserem Shop nach der sich dort befindenden Artikelnummer und Ihnen wird der dazu passende Fettfilter angezeigt. 

Zum Online Shop

Der Autor

Willi Wescoli

Küchenlüftungsexperte
Willi Wescoli ist langjähriger Mitarbeiter der WESCO AG und unterstützt das Team tatkräftig als Experte bei allerlei Lüftungsfragen. Die grosse Ähnlichkeit seines Namens mit dem der Firma ist purer Zufall. Recherchen innerhalb des Familienstammbaumes haben ergeben, dass weder mütterlicher- noch väterlicherseits eine Verwandtschaft besteht.

0 Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Besuchen Sie uns in unserer Ausstellung

Testen Sie das Gerät in unserer Ausstellung auf Herz und Nieren. Wechseln Sie testweise Fett- und Geruchsfilter aus.

Zu den Ausstellungen

Online-Shop

Ersatzfilter, Reinigungsprodukte und Installationsmaterial im Online-Shop bestellen.

Zum Online-Shop