Vergleichsliste (0)

Komfortlüftungen für Wohnungen und Häuser

Eine komfortable und gesunde Umgebung kann nur durch die ausreichende Zufuhr von frischer Luft in Ihrem Zuhause realisiert werden. Jedoch werden moderne Gebäude zunehmend mit einer besseren Wärmedämmung und damit dichteren Gebäudehülle ausgestattet. Dies wirkt zwar sehr energiesparend, gleichzeitig wird aber der Lufttausch, der bei älteren Gebäuden über undichte Gebäudehüllen und Fenster erfolgt, verhindert.

Mit einer Komfortlüftung kann trotz geschlossenen Fenstern, saubere und gesunde Frischluft genossen werden. Denn die Lüftung übernimmt zuverlässig die kontinuierliche Versorgung des Gebäudes mit frischer Luft. Verbrauchte Luft wird dabei über die Abluft ins Freie geleitet, wertvolle Heizwärme, die beim Fensterlüften verloren gehen würde, bleibt durch die Wärmerückgewinnung aber erhalten. Schmutzpartikel, Feinstaub und Pollen bleiben dank des Luftfilters in der Zuluftleitung draussen. So sorgt die Komfortlüftung für gesunde und frische Raumluft in Ihrem Zuhause.

Funktionsprinzip der kontrollierten Wohnungslüftung

Eine kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung, wir sprechen auch von Komfortlüftung, besteht hauptsächlich aus einem Lüftungsgerät und einem Rohr-/Kanalleitungsverteilsystem. Über dieses wird den Räumen Frischluft zu geführt und die CO2 belastete Raumluft abgeführt. Mit der warmen Abluft wird dabei die Frischluft erwärmt, was die Basis der hohen Energieeffizienz der Lüftung darstellt.

Die frische Aussenluft wird über die Luftansaugung zum Lüftungsgerät geführt, in diesem gefiltert und durch einen Wärmetauscher geleitet, wo die Luft durch die warme Abluft erwärmt wird. Über Zuluftleitungen wird die temperierte Luft in die einzelnen Schlaf- und Wohnräume geleitet und schliesslich über die Küche und Badezimmer als "verbrauchte" Luft durch die Abluftleitung wieder zurück zum Lüftungsgerät geführt. Dort wird die sogenannte Fortluft im Wärmetauscher zur Erwärmung der Frischluft genutzt und anschliessend über die Abluftleitung ins Freie geleitet.

Grosse Auswahl an Lüftungsgeräten

Die Wahl des Lüftungsgerätes ist immer abhängig vom Luftvolumen der zu belüftenden Räumen. Wir unterscheiden darum zwischen den DOMEKT Komfortlüftungen für Wohnräume bis 700 m³/h Luftvolumen und den VERSO Komfortlüftungen für Räume grösser als 700 m³/h Luftvolumen benötigen.

Beide Wohnungslüftungsgeräte gibt es jeweils als Lüftungsgerät mit Gegenstromwärmetauscher, mit Rotationswärmetauscher oder als reines Zuluftgerät. Die DOMEKT Serie ist optional auch in der Enthalpie-Variante erhältlich.

Eine weiterer Lüftungsgerätetyp sind die RHP Lüftungssysteme mit Wärmepumpe. Dank der doppelten Wärmerückgewinnung mit Rotationswärmetauscher und Wärmepumpe, profitieren Sie im Winter von warmer Luft und im Sommer umgekehrt von kühler Raumluft ähnlich einer Klimaanlage.

Verschiedene Arten der Wärmerückgewinnung

Die Wärmerückgewinnung mit dem Gegenstromwärmetauscher funktioniert dank Wärmeübertragung, bei der die frische Aussenluft und die Abluft jeweils durch jede zweite Kammer aneinander vorbeigeführt werden. Die Luftströme werden dabei aber nicht vermischt.

Beim Rotationswärmetauscher rotiert ein Aluminiumrad mit schmalen Kanälen, welches die Wärme der Abluft an die einströmende Aussenluft überträgt. Bei niedrigen Aussentemperaturen kondensiert die Luftfeuchtigkeit der Abluft auf der Oberfläche des Rotors und befeuchtet so die Aussenluft beziehungsweise Zuluft.

Der Enthalpie Wärmetauscher hat ähnliche Eigenschaften wie der Rotationswärmetauscher. Jedoch arbeitet dieser bis -15°C ohne einzufrieren. Im Winter befeuchtet er Zuluft und im Sommer speichert er die kühlere Luft.

Badlüftung und Reduitlüftung

Falls keine Komfortlüftung eingesetzt wird, können Bad- und Reduitlüfter in Form von Ventilatoren als einfach Abluftsystem ohne Wärmerückgewinnung eingesetzt werden. Dabei können die Ventilatoren über ein zentrales Strangsystem miteinander verbunden werden oder anhand einer einzeln geführten Leitung über das Dach oder die Fassade eingebaut werden. Das ermöglicht das Abführen der Feuchtigkeit und belasteten Raumluft in Badezimmer und Reduit. Diese Abluftsysteme sollten aber immer mit einer Zuluftregulierung verbaut werden, damit kein Unterdruck entsteht. Welche Möglichkeiten es für die Badezimmer- und Reduitlüftung gibt, zeigen wir Ihnen gerne.

Zur WC- und Badlüftung

Dezentrale Lüftungsgeräte

Zu unserem Sortiment gehören auch die dezentralen WESCO Airmaster Lüftungsgeräte, welche sich zur flexiblen und bedarfsgerechten Belüftung von einzelnen Räumen eignen. Diese sind vor allem interessant für Praxis- und Büroräume, Schulzimmer, Fitnessräumlichkeiten und andere öffentliche Räumlichkeiten.

Die Unterschiede zwischen einer zentralen und dezentralen Lüftung können Sie in unserem Lüftungsratgeber nachlesen.
Zum Artikel 

Mehr zum Thema dezentrale Lüftung finden Sie ausserdem im Bereich Schule & Büro.

Der Lüftungsratgeber

Mehr zum Thema Lüften allgemein und in den vier Jahreszeiten, Wohnungslüftungen und die Wartung dieser gibt es in unserem Lüftungsratgeber. Ausserdem finden Sie da Tipps für ein behagliches Raumklima und gesunde Raumluft.

Zum Ratgeber

Ratgeber Wohnungs- und Badlüftung

In unserem Ratgeber zur Wohnungs- und Badlüftung finden Sie Artikel, welche häufige Fragen zur Lüftung allgemein, deren Unterschiede, Reinigung und Instandhaltung klären.

Zum Ratgeber

Kontakt Wohnen & Bad

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie Ihren Spezialisten.

balance@wesco.ch
Tel. +41 (0)56 438 12 12

Zu den Ansprechpersonen